logo_print
Portrait
News
Mitglieder
Nutzer
Fonds
FAQ
Kontakt
Downloads
11.01.2018 14:16 Alter: 42 days

Volksinitiative «No Billag» bedroht das Schweizer Filmschaffen

Bereits der Titel dieser Initiative ist problematisch, täuscht er doch über das eigentliche Vorhaben des Initiativkomitees hinweg: Die vollständige Abschaffung des Service public im Medienbereich. Das ist ein radikales Anliegen mit weitreichenden Folgen.

Bereits der Titel dieser Initiative ist problematisch, täuscht er doch über das eigentliche Vorhaben des Initiativkomitees hinweg: Die vollständige Abschaffung des Service public im Medienbereich. Das ist ein radikales Anliegen mit weitreichenden Folgen. Mit der Abschaffung der Empfangsgebühren würde konzessionierten Radio- und Fernsehveranstaltern mit Leistungsauftrag die finanzielle Grundlage entzogen. Bislang unabhängige Medienunternehmen hätten die Wahl, ihr Angebot entweder einzustellen oder sich in wirtschaftliche Abhängigkeiten zu begeben.

Abgesehen von diesem Frontalangriff auf den gesellschaftlichen Diskurs über alle vier Sprachregionen hinweg, hätte eine Annahme dieser Volksinitiative insbesondere verheerende, sofort spürbare Folgen für das Schweizer Filmschaffen. Die SRG ist nämlich von Gesetzes wegen zur Zusammenarbeit mit der schweizerischen Filmbranche und deren Förderung verpflichtet. Im Rahmen des Filmabkommens «Pacte de l’audiovisuel» fliessen jährlich 27.5 Millionen Franken in das Schweizer Filmschaffen. Hinzu kommen rund 100 Millionen Franken pro Jahr für an die audiovisuelle Branche ausgelagerte Produktionen sowie bedeutende Beiträge an Filmfestivals. Diese Förder- und Produktionsgelder würden bei einer Annahme der Initiative dahinfallen. Zudem würden auch die Vergütungen, welche SUISSIMAGE sowie die anderen schweizerischen Verwertungsgesellschaften für die Nutzungen Ihrer Filme einnehmen, mit der Umsetzung der Initiative spürbar zurückgehen.

Weitere Informationen, Hintergrundbeiträge und Argumente gegen die No-Billag-Initiative sind auf folgenden Seiten zu finden:

Sendeschluss? Nein!, Nein zum Sendeschluss

Filmschaffende gegen No-Billag

media per tutti, médias pour tous, medien für alle

Nein zum Anschlag auf unsere Demokratie, Operation Libero

Musikschaffende

Nein zu No Billag, Initiative der Unikom-Radios und anderen

Pressefreiheit zerstören? Nein!, IG «NEIN zu No-Billag»

NON à No Billag, Association contre la disparition des radios et TV

Amici della RSI, Associazione Amici della RSI

No Billag No Svizzera, Comitato No Billag No Svizzera



Login
Glossar